Charles Sealsfield
(1793-1864)

Biographie       Bibliographie       Inhalt der Romane       Texte      

Charles Sealsfield, dessen wahren Namen Karl Postl man erst nach seinem Tod erfahren hat und der lange Zeit seine Romane anonym erscheinen ließ, war der erste deutschsprachige Schriftsteller, der die amerikanischen Schauplätze seiner Romane aus eigenem Erleben kannte.
      Der "große Unbekannte" wurde in Poppitz bei Znaim in Mähren geboren, lebte lange Zeit in Amerika und starb zurückgezogen und einsam in seinem Haus in der Nähe von Solothurn in der Schweiz. Bemerkenswert ist auch das literarische Schicksal von Charles Sealsfield. Nachdem seine Romane lange Zeit äußerst erfolgreich waren, verloren die Leser ganz plötzlich das Interesse an ihm. Für seinen letzten Roman fand er schon keinen Verleger mehr und noch zu seinen Lebzeiten war Charles Sealsfield vergessen.
      Die seinem Werk zu Grunde liegende Absicht, das von ihm hochgeschätzte politische System der Vereinigten Staaten in der deutschsprachigen Welt bekannt zu machen, verschaffte ihm neben der literarischen Qualität im 20.Jahrhundert neue Aufmerksamkeit.